Vertrauen sie auf unsere reiseerfahrung

Sonderreisen

Newsletter anmelden


Hol dir die neuesten Updates von Pathfinders.
Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich damit einverstanden, Mitteilungen von Pathfinders zu erhalten.
Wir verwenden Ihre Daten nur, um Ihnen angemessene und nützliche Mitteilungen zu senden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

inbound tour operators uk group tours uk

Wallfahrtstätten

Wir bieten Reisen zu vielen von Europas bekanntesten Wallfahrstätten an.

 

Lourdes, Frankreich

In den letzten 140 Jahres ist Lourdes zum meist besuchten Wallfahrtsort der Christenheit geworden. Wallfahrten nach Lourdes begannen ursprünglich mit Bernadette Soubirous, einem 14-jährigen Mädchen des Dorfes, das zwischen dem 11. Februar und 16. Juli in einer kleinen Höhle am Ufer des örtlichen Flusses 18 Marienerscheinungen hatte.

Croagh Patrick, Irland

Im Jahre 441 kam der Heilige Patrick auf dem heute als Croagh Patrick bekannten Berg an, wo er 40 Tage und 40 Nächte auf dem Gipfel fastete.  Im siebten Jahrhundert war es zu einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtstätten in Irland geworden und zieht noch heute Millionen Wallfahrer an, von denen viele barfuß zum Gipfel laufen.

Santiago de Compostela, Nordwestspanien

Hierbei handelte es sich um eine der wichtigsten heiligen Städte der Christenheit im Mittelalter (die anderen waren Jerusalem und Rom). Laut Tradition verkündigte der Apostel Jakobus hier das Evangelium bevor er nach Palästina zurückkehrte, wo er ermordet wurde. Seine Jünger brachten seinen Leichnam dorthin zurück, wo er heute noch viele Wallfahrer anzieht.

Canterbury, England

Seit Thomas Becket, Erzbischof von Canterbury, 1170 in der Kathedrale von Canterbury ermordet wurde, reisen Wallfahrer aus aller Welt an, um seinem Heiligengrab zu huldigen. Kurz nach seinem Tod sprach Papst Alexander den ermordeten Priester heilig. Seit diesem Zeitpunkt wurde Beckets Heiligengrab in Canterbury zu einem der wichtigsten Wallfahrtstätten in Europa.

Fatima - Portugal

Die kleine Stadt Fatima befindet sich im westlichen Mittelportugal in der Region Leiria, ungefähr 110 km nördlich von Lissabon, und ist eine der am meisten besuchten christlichen Wallfahrtstätten der Welt. Im Gegensatz zu vielen der großen Wallfahrtsorte Europas rührt Fatima jedoch nicht vom Mittelalter her sondern erst vom frühen 20. Jahrhundert.  Zu diesem Zeitpunkt war es ein kleines ländliches Dorf in einer felsigen Region, bei dessen Hauptprodukt es sich um Olivenöl handelte. In den Jahren 1916 und 1917 hatten dort drei kleine Kinder Marienerscheinungen.

Jasna Gora - Polen

Jedes Jahr besuchen mehrere Millionen Wallfahrer das Kloster Jasna Gora, um vor dem Wunderbild der Gottesmutter Maria von Czestochowa, auch als Schwarze Madonna bekannt, zu beten (so wegen der dunklen Gesichtszüge Mariä genannt). Die Gläubigen sind überzeugt, dass der Evangelist Sankt Lukas selber das göttliche Bild auf einer Tischplatte des Hauses der Heiligen Familie malte.